· 

7. Verler Tennis-Stadtmeisterschaften

(Verl) Strahlende Gesichter am Finalsonntag der 7. Auflage der Verler Tennis-Stadtmeisterschaften. Mehr als 80 Teilnehmer spielten fünf Tage lang um die Stadtmeister-Titel, erstmalig im offenen Herren- und Damen-A-Feld auch um Preisgelder. Die hochkarätige Besetzung im Herren-A-Feld wurde angeführt durch den Verler Tennis-Bundesligaspieler Philipp Scholz, der auf dem Weg zum Titelgewinn nur einen Punkt abgab.

 

Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 380,00 Euro wurden entsprechend der Platzierung aufgeteilt. Bei den Herren A gingen Titel und Preisgeld an: Philipp Scholz (1.) Simon Graute (2.) und Heiko Pickert (3.); bei den Damen A an Christina Peitz (1.), Frederike Zolke (2.) und Monika Gredzinski (3.). Auch in den weiteren Konkurrenzen und Altersklassen gab es für die Plätze eins bis drei wertige Sachpreise sowie Gutscheine der beteiligten Sponsoren.

 

Bei den aktiven Herren und Damen gab es jeweils ein A- und ein B-Feld. Die A-Felder gingen von 1 bis 12, die B-Felder von 13 bis 23. Bei den Doppeln war es dieses Mal so, dass die Veranstalter zunächst beide Varianten anboten: Doppel und Mixed-Doppel. Gespielt wurde dann die Konkurrenz, in der es mehr Anmeldungen gab. Das war in diesem Fall die Mixed-Konkurrenz, die in diesem Jahr unterteilt wurde nach der Quersumme der LKs beider Beteiligten.

 

Sowohl bei den Herren-A als auch in der offenen Klasse der Damen-A hätte die Beteiligung besser sein können, zumal erstmalig die Felder geöffnet waren für Spielerinnen und Spieler aus anderen Vereinen und Städten. Doch diese Änderungen hatten sich noch nicht herumgesprochen, sodass viele in Betracht kommenden Aktive bereits bei anderen Turnieren, die zum selben Zeitpunkt stattfanden, gemeldet hatten. Hier hoffen nun alle, dass die Resonanz im nächsten Jahr besser sein wird und "wir hier mit noch mehr erstklassigen Spielbegegnungen rechnen können". Bei den Herren war immerhin Bundesligaspieler vom TuS Sennelager, Philipp Scholz, mit von der Partie. Allein, dass er meldete, zeugt von einer gewissen  Verbundenheit mit seinen Verler Tenniskollegen,  denn echte Konkurrenz hatte er nicht.  "Ich fand es gut, nach den anstregenden Bundesligaspielen, einfach mal wieder locker aufzuschlagen. Insbesondere das Mixed-Doppel mit meiner Frau Romina war für uns eine Premiere und hat uns beiden richtig Spaß gemacht", sagte Philipp auf Nachfrage. 

 

 

Alle Stadtmeister 2019 auf einen Blick:

 

Herren A: Philipp Scholz (TuS Sennelager)

Herren B: Simon Lillmeier (TTC Verl);

Herren 40: Manuel Berenbrinker (TTC Verl);

Herren 60: Dieter Heitmann (TTC Verl);

Damen A: Christina Peitz (TC Kaunitz)

Damen B: Laura Primorac (TC Kaunitz)

Damen 30: Dajana Kunkel (TC Kaunitz)

Damen 40: Melanie Volland (TTC Verl)

Mixed-Doppel A: Monika Gredzinski/Simon Graute (TC Kaunitz)

Mixed-Doppel B: Trinidad De Cruz Pujades/Tim Buschmann (TTC Verl)

 

 

 

Tennisclub Kaunitz e. V. 

Lindenstraße 187, 33415 Verl

Tel. Clubhaus: 05246 2525

E-Mail: vorstand@tc-kaunitz.de

Hallenplatz hier online buchen!

Bitte vorher Chipkarte für Eingang und Licht anfordern bei Jens Lengfeld,

mobil: 0151 15636765

E-Mail: tennishalle@tc-kaunitz.de

Clubhaus-Öffnungszeiten „Jenny's Point“

Ab Oktober bitte Öffnungszeiten anfragen!

Kontakt Jenny: 0171 7364802