· 

Rückblick: Verler Stadtmeisterschaften 2020

Die 8. Verler Stadtmeisterschaften im September dieses Jahres haben statttgefunden, wenn auch im eingeschränkten Modus. Gemeldet hatten sich 79 Tennisspieler in 10 Altersklassen. In diesem Jahr konnten in allen Konkurrenzen auch Teilnehmer aus anderen Vereinen und Städten dabei sein. So reisten sogar Spielerinnen aus Datteln und Dortmund im Ruhrgebiet an, um sich noch einige LK-Punkte zum Abschluss der Saison zu erkämpfen. Auf Doppel- und Mixedekonkurrenzen wurde in diesem Jahr verzichtet.  Da parallel an dem Finalwochenende noch einige Mannschaftsspiele stattfanden, fiel z. B. das Herren-A-Feld (LK 1 - 12) ganz aus. Im Herren B-Feld holte sich Daniel Retttig vom FC Sürenheide den Kreismeistertitel im Finale gegen Till Köckerling vom TC Kaunitz. 

 

Durchweg kämpferisch auf hohem Niveau zeigten sich die Damen im A-Feld. Hier gab es auch die meisten "auswärtigen" Teilnehmerinnen. Im Finale standen sich somit auch zwei Bielefelderinnen gegenüber: Maja Nowak und Wiebke Paul-Hambrink. Maja Nowak war die große Gewinnerin des Turniers. Sie setzte sich bereits in einem nervenaufreibenden Halbfinalspiel gegen die Favoritin Christina Peitz vom TC Kaunitz durch - mit 10:7 im Championstiebreak. Im Finalspiel bewies sie nochmals starke Nerven, ging nach 6:4 und 1:6 erneut in den Matchtiebreak und gewann deutlich mit 10:2 gegen die ebenfalls stark aufspielende Wiebke Paul-Hambrink vom Tennispark Bielefeld. Christina Peitz errang ebenfalls im Matchtiebreak den 3. Platz gegen ihre 18 Jahre jüngere Mannschaftskollegin Merle Kampwirth.

 

Die Damen-B-Konkurrenz (LK 12-23) glich einer  internen Clubmeisterschaft des TC Kaunitz. Von den 15 Teilnehmerinnen waren eine Spielerin vom TTC Verl und eine auswärtige vom TV Deutsche Eiche Künsebeck, die auch an Position 2 der Setzliste stand. Wieder gab es ein spannendes Finale für die Zuschauer. Es standen sich die Mannschaftskolleginnen Celine Pähler und Georgina Labusch gegenüber. Die an Position 1 gesetzte Celine setzte sich im Matchtiebreak mit 6:4, 2:6, 10:3 gegen Georgina durch. Den 3. Platz erspielte sich Tessa Korek (TC Kaunitz) gegen die Nummer 2. der Setzliste, Friederike Hegemann aus Künsebeck.

 

Ein vereinsinternes Duell im Finale gab es auch bei den Herren 60. Guido Matschulat erkämpfte sich gegen seinen Teamfreund Ulli Fehlberg den Titel. Bei den Damen 40 trat erstmalig Sonja Bücker vom TC Kaunitz bei den Verler Stadtmeisterschaften an. Das Finalspiel fiel aus, da Sonjas Teamkollegin Kerstin Altemeier aufgrund einer Zerrung im Spiel davor nicht mehr antreten konnte. So wurde Sonja Bücker erstmalig Verler Stadtmeisterin.

 

Die Geschwister Caroline und Theresa Grumbach standen sich im Halbfinale der Nebenrunde in der Damen-B-Konkurrenz gegenüber. Caroline besiegte ihre jüngere Schwester und holte sich im Finale gegen ihre Teamkollegin Stefanie Ohler mit 6:3 6:4 den Nebenrunden-Titel.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Tennis-Stadtmeister 2020! Und vielen Dank an die Organisatoren, die Sponsoren, die Bewirtung, die Platzwarte und an alle Teilnehmer und die Zuschauer! Schön, wenn ihr nächstes Jahr wieder mitmacht!

 

Einige Bilder der Finalisten gibt es in der Fotogalerie.

Tennisclub Kaunitz e. V. 

Lindenstraße 187, 33415 Verl

Tel. Clubhaus: 05246 2525

E-Mail: vorstand@tc-kaunitz.de

Hallenplatz-Buchung Winter 20/21

Bitte vorher Chipkarte für Eingang und Licht anfordern bei Jens Lengfeld, Mobil: 0151 15636765

E-Mail: tennishalle@tc-kaunitz.de